ERFOLGREICHE ALLIANZ: ÖSTERREICHS SKISTARS GEHEN AUCH IN DIESEM WINTER WIEDER MIT SCHÖFFEL AN DEN START

Bestnoten für Passform und Design der Skikollektion gab es zum Weltcup-Saisonbeginn 2016/17 schon bei der Ausgabe des Equipments an die Athleten des Österreichischen Skiverbands in Innsbruck. Bereits zum achten Mal gehen die ÖSV-Stars mit Schöffel als Ausrüster ins Rennen sowie auf und neben die Piste. Ihr „blaues Wunder“ werden die Zuschauer erleben, denn der aktuelle offizielle Rennanzug, den das Austria Team trägt, fällt durch seine vornehmlich in blau-grau gehaltene Farbgebung auf. Kreiert wurde er wie alljährlich gemeinsam mit der ÖSV-Abteilung Forschung und Entwicklung. Auch mit Freizeitkleidung stattet Schöffel die Sportler aus.

Über 80 Skirennen in den Alpen und weltweit stehen auf dem Programm, das mit dem traditionellen Weltcup-Auftakt beim Riesentorlauf am Rettenbach-Gletscher hoch über dem Tiroler Sölden am 22. Oktober seine Premiere feiert. Das absolute Highlight der Saison stellt die alpine Ski-Weltmeisterschaft vom 6. bis 19. Februar 2017 in St. Moritz in der Schweiz dar, das Weltcupfinale steigt voraussichtlich ab 15. März 2017 in Aspen in den USA.

Von der deutsch-österreichischen Zusammenarbeit, die im Winter 2009 begann und mittlerweile zu den erfolgreichsten Sport-Kooperationen im Ski-Weltcup gehört, profitieren beide Partner. Und dank mancher Anregung aus dem Kreis der Profi-Sportler gehören auch die Schöffel-Kunden zu den Nutznießern dieser Kooperation. Die Väter der sportlichen Verbindung, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Peter Schöffel, erleben diese stets als verlässliche Partnerschaft.

Beide nebenstehenden ÖSV Jacken, weitere ÖSV Fan-Bekleidung sowie eine große Auswahl der Schöffel Ski-Kollektion finden Sie hier im Schöffel Onlineshop.

Schöffel benutzt auf dieser Seite Cookies, um Ihnen ein umfangreiches Erlebnis sowie eine bessere Nutzung der Website bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu oder finden hier unsere Datenschutzrichtlinien.