Venturi Stretch

Ski Pants Kirchberg

Produktinformationen:

Venturi Stretch Skihose aus 2-Lagen Laminat mit Ventloft by PrimaLoft Wattierung. Der Reißverschluss am Saum erleichtert das An- und Ausziehen.

weiter lesen
Material Details:

Oberstoff: Venturi 2L Stretch Material aus 100% Polyester / 100% Polyurethan
Futter: 84% Polyamid 16% Elastan
Wattierung: 100% Polyester
Gewicht Basisgröße: 580 g

249,95 €

inkl. gesetzl. MwSt
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit:

Auf Lager

Klick für Großansicht
Produkt Details
3D Logos
Zwei Eingriffstaschen vorne mit YKK RV zu schließen
Beinabschluss mit fest angebrachtem Schneefang und seitlichem YKK RV für einfaches An- und Ausziehen
Bundverstellung
Kantenschutz
mehr anzeigen
Material Information
Venturi Stretch

VENTURI Stretch Bekleidung - exklusiv aus dem Hause Schöffel – verbindet, mittels eines leistungsfähigen Laminats ,Schutz und Funktionalität mit höchster Elastizität.
Wasserdicht [(min. 10.000mm) – je nach Modell] – winddicht – atmungsaktiv – elastisch.

Schöffel ist es gelungen, in der Venturi Bekleidung, eine Membrane zu verarbeiten, welche höchsten Ansprüchen genügt.
Natürlich wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv. Durch die Kombination einer eigens entwickelten Membrane mit verschiedenen Oberstoff-Qualitäten besitzen Bekleidungsstücke aus der VENTURI Reihe optimale Eigenschaften für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Die Besonderheit der Venturi Jacken, Hosen oder Westen ist der hervorragende Griff, der für ein weiches Tragegefühl sorgt. In der Venturi Bekleidung wird je nach Bedarf ein 2- oder 3-Lagen-Laminat verarbeitet. Es entspricht der Philosophie von Schöffel, dass bei der Bewertung der technischen Merkmale unserer Venturi Produkte ein hoher Maßstab angelegt wird. Durch regelmäßige Funktions- und Qualitätstests wird dies permanent überprüft.

Warum ist Venturi wasser- und winddicht?
Die geschlossene Membrane hat keine Öffnungen bzw. Poren, durch die Wasser bzw. Wind eindringen kann. Venturi ist hydrophil, also wasserfreundlich. Hydrophile Fasern ziehen die Feuchtigkeit an und nehmen sie auf. In Kombination mit hydrophoben, also wasserabweisenden Fasern ergibt sich ein hervorragender Feuchtigkeitstransport. Mit einer Wassersäule von 10.000 mm überschreitet Schöffel die DIN-Norm für Wasserdichtigkeit von 1.300 mm deutlich. Zusätzlich werden alle Nähte mit einem speziellen Tape verschweißt und sämtliche Reißverschlüsse abgedichtet.

Venturi Stretch bietet natürlich alle Eigenschaften einer herkömmlichen Venturi Bekleidung und zusätzlich noch eine maximale Elastizität. Dieses Material ermöglicht noch bessere Passformen, ein Mehr an Bewegungsfreiheit und lässt eng anliegende Schnitte mit maximaler Funktion zu.

1) Dauerhaft wind- und wasserdicht
2) Wasserdampfdurchlässig
3) Weiches Tragegefühl
4) Maximale Elastizität
5) Mehr Bewegungsfreiheit

Warum ist Venturi atmungsaktiv?
Die Struktur von Venturi weist grobe und feine Molekülverbindungen auf. Durch die groben Molekularstrukturen kann der Wasserdampf entweichen, vorausgesetzt es herrscht ein Wasserdampfgefälle, d. h. das Wasserdampfmolekül wandert vom Ort hoher Konzentration zum Ort niedriger Konzentration. Eine zweite Voraussetzung ist ein Temperaturgefälle, d. h. die Außentemperatur muss geringer sein als die Temperatur im Bekleidungsstück. Diesen Wasserdampftransport bezeichnet man als Atmungsaktivität.
mehr anzeigen
Pflegehinweise
Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN
Unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN
Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER
Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG
Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN
Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen und bügeln Sie nur mit minimalem Druck.

IMPRÄGNIERUNG
Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

Tipp zur Entfernung von hartnäckigen Flecken Hartnäckige Flecken oder stärker verschmutzte Stellen (z. B. Ärmelbündchen oder Kragen) am besten mit flüssiger Gallseife behandeln. Betroffene Stellen vorsichtig einreiben, Seife kurz einwirken lassen und Jacke gemäß der eingenähten Pflegeanleitung waschen. Bitte keine handelsüblichen Fleckentferner verwenden. Diese können Chlor- und/oder Sauerstoffbleichmittel enthalten, welche die Membrane
irreparabel beschädigen können.
mehr anzeigen

Benachrichtigung anfordern

*Pflichtfeld Ihre Größe ist derzeit nicht verfügbar?
Wir informieren Sie gerne, wenn diese Größe wieder erhältlich ist.