PFLEGEHINWEISE

Damit Sie lange Freude an Ihrer Schöffel Bekleidung haben, ist die richtige Pflege und Reinigung wichtig. In unseren Pflegehinweisen erfahren Sie, wie Sie Bekleidung aus Materialien wie Softshell, GORE-TEX® oder Daunen waschen und reinigen. Bitte beachten Sie weiterhin das Pflegeetikett in Ihrer Jacke, Hose oder Shirt.

PFLEGEANLEITUNG DAUNE - Pflegehinweise für Daunenjacken, Daunenmäntel etc.

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Mit der richtigen Pflege erhalten Sie das wärmende Volumen der Daunenfüllung.

WASCHEN

Beachten Sie beim Waschen Ihrer Daunenjacke unbedingt das eingenähte Pflegeetikett. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Daunenbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett. Bekleidung mit Daunenfüllung gewinnt durch die Behandlung im Trockner wieder an bauschigem Volumen. Fügen Sie 2-3 Tennisbälle hinzu. Das hilft zum Auflockern der Daune. Während des Trocknungsvorgangs das Kleidungsstück zwischendurch öfters herausnehmen und vorsichtig aufschütteln. Falls der Oberstoff schon trocken, aber die Daune noch feucht und noch nicht bauschig ist, verlängern Sie den Trocknungsvorgang etwas, und legen ein feuchtes Tuch bei. Danach noch einige Stunden an der Luft atmen lassen.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Daunenfüllung ist nicht für chemische Reinigung erlaubt.

Unser Tipp für die Pflege von Daunenbekleidung:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

PFLEGEANLEITUNG GORE-TEX® - Pflegehinweise für GORE-TEX® Jacken und GORE-TEX® Hosen

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Wenn Sie Ihre Bekleidung aus GORE-TEX® waschen, beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, waschen Sie Ihre GORE-TEX® Bekleidung in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C - je nach Angabe. Waschmittel für GORE-TEX® erhalten Sie im Sportfachhandel. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG von GORE-TEX®

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte GORE-TEX® Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung Ihrer GORE-TEX® Bekleidung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

PFLEGEANLEITUNG VENTURI

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

PFLEGEANLEITUNG VENTURI SOFT SHELL

Die Lebensdauer Ihrer Softshell Jacke und Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Wenn Sie Ihre Softshell Jacke waschen, beachten Sie unbedingt das eingenähte Pflegeetikett. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Unser Tipp beim Waschen Ihrer Softshell Jacke:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

PFLEGEANLEITUNG VENTURI VENTBREAK

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

PFLEGEANLEITUNG WINDSTOPPER®

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

WINDSTOPPER® SOFT SHELL - Pflegehinweise

Die Lebensdauer jeder Bekleidung aus Softshell hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett. Eine regelmäßige Pflege wirkt sich positiv auf die Lebensdauer der Membrane aus.

WASCHEN

Beim Waschen von Bekleidung aus Softshell unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C oder 40 °C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Venturi Membrane darf teilweise nicht im Trockner getrocknet werden, teilweise ist der Trockner bei geringer Trommelfüllung und niedriger Temperatur erlaubt.

CHEMISCHE REINIGUNG

Bitte beachten Sie das eingenähte Pflegeetikett: Bekleidung mit Membrane darf teilweise nicht in die chemischen Reinigung, teilweise je nach Auszeichnung ist chemische Reinigung erlaubt.

BÜGELN

Wenn erforderlich auf niedrigster Stufe bügeln. Legen Sie dazu ein Tuch zwischen das Kleidungsstück und das Bügeleisen.

IMPRÄGNIERUNG

Die Imprägnierung ist eine der Grundvoraussetzungen, um die Funktion der Membrane zu unterstützen. Gut imprägnierte Bekleidung ist schmutz- und wasserabweisend und schützt zugleich die Membrane. Ein durchnässter Oberstoff bewirkt zudem Wärmeverlust, somit schützt eine gute Imprägnierung auch vor Kälte.

Die Oberstoffe der Bekleidung werden bereits bei der Herstellung imprägniert. Diese Imprägnierung kann durch Wärmezufuhr im Trockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) reaktiviert werden. Da die Imprägnierung aber nicht dauerhaft hält, sollte das Kleidungsstück regelmäßig nach etwa 2-3 Wäschen mit einem speziell dafür geeigneten (silikonfreien) Imprägniermittel - erhältlich im Sportfachhandel - behandelt werden. Spätestens aber dann, wenn das Wasser nicht mehr vom Obermaterial abperlt und das Bekleidungsstück sich klamm anfühlt.

Idealerweise verwenden Sie eine Sprühimprägnierung, da Sie hiermit den Oberstoff gezielt behandeln können. Durch Wärmezufuhr, beispielsweise mit einem Haartrockner bei geringer Temperatur aus ca. 10-15 cm Entfernung oder für kurze Zeit auf niedrigster Stufe im Wäschetrockner (falls laut Pflegeetikett erlaubt) können Sie den wasserabweisenden Imprägniereffekt reaktivieren. Wärmen Sie dazu das trockene Bekleidungsstück an, imprägnieren es und führen anschließend nochmals Wärme zu.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

Pflegeanleitung VENTLOFT® by PrimaLoft®

Die Lebensdauer jeder Bekleidung hängt auch von der richtigen Pflege ab. Bitte beachten Sie daher immer das eingenähte Pflegeetikett.

WASCHEN

Unbedingt das eingenähte Pflegeetikett beachten. Vor dem Waschen alle Reißverschlüsse, Klettverschlüsse und Druckknöpfe schliessen und das Teil auf links wenden. Wenn es sich um eine (Doppel-) Jacke mit ausknöpfbarem Inzip handelt, ist dieses mit einem separaten Pflegeetikett ausgestattet. Wenn nicht anders angegeben, in der Waschmaschine mit Spezial-Flüssigwaschmittel für Membranbekleidung (erhältlich im Sportfachhandel) im Schonwaschgang bei 30° C je nach Angabe waschen. Um Waschmittelrückstände zu vermeiden, ausreichend klar spülen. Grundsätzlich keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen kann ganz kurz auf schonendster Einstellung geschleudert werden. Das Kleidungsstück mit ähnlichen Farben waschen.

BLEICHEN

Keine Bleiche möglich, nur Feinwaschmittel verwenden. Bei Fleckentfernern bitte auf die Inhaltsstoffe achten, es dürfen keine Chlor- oder Sauerstoffbleichmittel enthalten sein.

WÄSCHETROCKNER

VENTLOFT® by PrimaLoft® Bekleidung ist nicht für den Trockner geeignet.

CHEMISCHE REINIGUNG

Eine chemische Reinigung ist nicht möglich.

BÜGELN

Bügeln ist nicht möglich.

Tipp:
Besser oft und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel pflegen.

Schöffel benutzt auf dieser Seite Cookies, um Ihnen ein umfangreiches Erlebnis sowie eine bessere Nutzung der Website bieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung zu oder finden hier unsere Datenschutzrichtlinien.